Das Ziel von Cotton made in Africa liegt in der Erhöhung von Qualität und Quantität in der Baumwollproduktion. Ein Umstieg auf Bio-Landbau ist nicht Voraussetzung, jedoch wird umweltschonender Landbau gefördert. Im Gegensatz zur Better Cotton Initiative ist hier kein genmanipuliertes Saatgut erlaubt. Soziale Kriterien spielen hier eine untergeordnete Rolle, es werden keine Mindestpreise für ProduzentInnen gezahlt.

Bewertung

  • Ökologisch
  • Sozial
© Joanneum Research 2015